Psychische Erkrankung

Hatten Sie eine schwere psychische Krise oder einen Kliniksaufenthalt?

Oder leiden Sie an einer psychischen Erkrankung? 

Viele betroffene Studierende müssen erfahren, dass sie den Ansprüchen von Studium und Alltag oft nur begrenzt nachkommen können. Diese Gruppe unterstützt Sie dabei, Ihre Studienorganisation mithilfe von Lerntechniken, realistischer  Zeit- und Arbeitsplanung zu bewältigen. Zusätzlich erproben Sie neue Wege, um Ihren  Alltag erfolgreich zu strukturieren.

Die Gruppe als sozialer Rückhalt erleichtert es Ihnen, sich schrittweise zu belasten und auch mit noch bestehenden (Leistungs-) Einschränkungen Ihr studentisches Selbstbewusstsein zu stärken.

Neben dem Erfahrungsaustausch über aktuelle Probleme im Uni-Alltag können Sie sich mit Ihrer Erkrankung und den damit verbundenen Unsicherheiten,  z.B. bezüglich eigener Erwartungen,  auseinandersetzen und neue Lösungen ausprobieren.

Das Gruppenangebot versteht sich als Ergänzung zur ambulanten psychiatrischen bzw. psychotherapeutischen Behandlung.

Termin:  
montags,  11 bis 12.30 Uhr

Möchten Sie sich für diese Gruppe anmelden? Dann vereinbaren Sie bitte im Sekretariat einen Termin für ein Vorgespräch.

Leitung: Cordula Schrör