Kinokarten zu gewinnen

Im Rahmen unserer Kulturförderung verlosen wir 5 x 2 Karten für den Film "I AM MOTHER". Kinostart ist der 22. August. Die Karten sind in allen Kinos einlösbar. 
Teilnahmevoraussetzungen: der oder die Gewinner*in muss Student*in sein und bis Sonntag, 18.08.2019 um 23:59 eine E-Mail mit dem Betreff "Verlosung" an maurice.maeschig@stw-bremen.de senden. Die E-Mails werden trotz eingeschaltetem Abwesenheitsassistenten bearbeitet! Die Karten müssen innerhalb einer Woche nach Gewinnbenachrichtigung im Studierendenwerk Bremen an der Universität Bremen abgeholt werden. 

Zum Film "I AM MOTHER":
Nervenaufreibender, intelligent gemachter Science-Fiction, der seine Weltpremiere beim renommierten Sundance Film Festival feierte.

Können Roboter durch künstliche Intelligenz wirklich menschlich werden? Und welche Konsequenzen verbergen sich dahinter? Der Film entwirft ein packendes Szenario, das in naher Zukunft nicht länger undenkbar wäre: Was würde passieren, wenn ein Roboter einen Säugling ohne jeglichen menschlichen Kontakt aufziehen würde? I AM MOTHER lädt die Zuschauer zu einem faszinierenden Gedankenspiel ein, das eine bedrohliche Atmosphäre entspinnt, in der Wahrheit und Lüge nicht länger den Menschen vorbehalten sind.

Ein Teenager-Mädchen, genannt „Tochter“, lebt in einem unterirdischen Hochsicherheitsbunker und wird von einem humanoiden Roboter namens „Mutter“ aufgezogen. Der Androide wurde entwickelt, um die Erde nach der Auslöschung der Menschheit neu zu besiedeln. Die besondere Beziehung zwischen den beiden wird bedroht, als unerwartet eine blutüberströmte fremde Frau vor der Luftschleuse des Bunkers auftaucht und völlig aufgelöst um Hilfe schreit. Die bloße Existenz dieser Fremden stellt die Welt der „Tochter“ komplett auf den Kopf, und nach und nach beginnt sie, ihr einziges Elternteil als potenzielle Gefahr zu betrachten. In einem atemberaubenden Finale muss sich „Tochter“ der „Mutter“ von Angesicht zu Angesicht stellen, um die Wahrheit über ihre Welt und ihre wahre Mission herauszufinden.

Für den frauenstarken Cast des nicht nur visuell beeindruckenden Werks konnten die aufstrebende Newcomerin Clara Rugaard als „Tochter“ und die zweifache Oscar®-Preisträgerin Hilary Swan als „fremde Frau“ gewonnen werden. Der fürsorgliche Roboter „Mutter“ wird von der australischen Schauspielerin Rose Byrne gesprochen. Zum Trailer >>>