ptb Schild

Studentenwerk Bremen erhält zusätzliche Mittel für die Psychologisch-Therapeutische Beratungsstelle

Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz hat für die Jahre 2018 und 2019 jeweils 140.000 Euro für die Psychologisch-Therapeutische Beratungsstelle (ptb) des Studentenwerks Bremen freigegeben. Durch die Mittel wird es möglich, die Beratung mit zwei weiteren Berater*innen auszubauen.

„Es freut uns sehr, dass die Senatorin unseren Antrag bewilligt und zusätzliche Mittel für die psychologische Beratung freigegeben hat. In den kommenden beiden Jahren wird es dadurch möglich sein, unsere Beratungskapazität auszubauen. Dies bedeutet mehr Beratungsgespräche und damit auch mehr Studierende, die wir schneller unterstützen können.“ kommentiert Hauke Kieschnick, Geschäftsführer des Studentenwerks Bremen.

Im Jahr 2016 mussten Studierende im Schnitt ca. 6 Wochen auf einen Termin zur Erstberatung warten. Aktuell beträgt die Wartezeit aufgrund der vorlesungsfreien Zeit ca. 4 Wochen. Die Gesamtzahl der Beratungskontakte betrug im vergangenen Jahr 3.124. Im Durchschnitt finden 2,9 Termine pro Person statt.

Swantje Wrobel, Leiterin der Psychologisch-Therapeutische Beratungsstelle, sagt: „Die zusätzlichen Mittel helfen uns dabei, Studierenden zeitnah Unterstützung anbieten zu können. Vier- bis sechs wöchige Wartezeiten, wie wir sie aus der jüngeren Vergangenheit kennen, sind zu lang bei drängenden Problemen und können diese verschärfen. Wer frühzeitig Hilfe bekommt, hat oftmals bessere Chancen bei der Problemlösung. Dies trägt auch zu einem erfolgreichen Studium und geringeren Abbruchsquoten bei. Die Studierenden sollen wissen, dass wir für sie da sind und sie bei uns Hilfe erhalten, wenn sie diese brauchen.“

Die ptb bietet Unterstützung bei studienbezogenen und persönlichen Problemen wie z.B. Arbeitsschwierigkeiten, Prüfungs- und Versagensängsten, Selbstwertproblemen, Beziehungskonflikten, Zukunftsängsten und ähnlichen Themen. Gemeinsam wird nach Lösungen und neuen Perspektiven gesucht. Für die unterschiedlichen Problemstellungen gibt es spezifische Angebote wie z. B. Einzelberatung, Workshops oder fortlaufende Gruppen. Alle Studierende können die Beratung jederzeit – also auch in den Semesterferien – kostenfrei und unbürokratisch in Anspruch nehmen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht. Die ptb befindet sich auf dem Gelände der Universität Bremen. Auch an der Hochschule Bremerhaven besteht zu ausgewählten Zeiten ein Beratungsangebot. Der Standort an der Hochschule Bremen ist aufgrund von Baumaßnahmen derzeit geschlossen.

Anmeldung und Sekretariat:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 9 bis 13 Uhr
Mittwoch: 14 bis 16 Uhr

Tel.: (0421) 22 01 - 1 13 10
Fax: (0421) 22 01 - 2 13 90

ptb@stw-bremen.de