Abbildung Zeitungsrolle

Umbenennung in Studierendenwerk Bremen

Das Studentenwerk Bremen heißt zukünftig Studierendenwerk Bremen. Der Umbenennung vorausgegangen sind ein Beschluss des Verwaltungsrates des Studentenwerks Bremen sowie eine Beschlussfassung durch die Bremische Bürgerschaft.

„Bereits 29 der bundesweit 58 Werke haben sich in Studierendenwerk umbenannt. Durch unsere Umfirmierung in Studierendenwerk Bremen wird es damit mehr Studierendenwerke als Studentenwerke geben. Auf unsere Leistungen für die Studierenden hat dies keine Auswirkungen. Unsere Angebote können weiterhin wie gewohnt in Anspruch genommen werden. Von der Verpflegung in den Cafeteria- und Mensastandorten, über die Wohnheimverwaltung und das für BAföG-Leistungen zuständige Amt für Ausbildungsförderung bis hin zu unserer Psychologisch-Therapeutischen-Beratungsstelle und der Sozialberatung bleiben alle Leistungen wie gewohnt verfügbar“, sagt Hauke Kieschnick, Geschäftsführer des Studierendenwerks Bremen.

Die praktische Umsetzung der Umbenennung wird erst in einigen Monaten abgeschlossen sein. Nach Fertigstellung des neuen Logos wird dieses zunächst auf der Website und allen neu erscheinenden Publikationen zu finden sein. Darauf folgen die Beschriftungen am Verwaltungssitz, den Wohnheimen sowie Cafeteria- und Mensastandorten.

„Die Umbenennung zwingt uns zum Aufräumen, bietet aber gleichzeitig die Gelegenheit unsere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit zu erhöhen und auf ein verbessertes einheitliches Erscheinungsbild an allen Standorten hinzuwirken. Die abschließenden Kosten lassen sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht benennen. Wir sind darauf bedacht, diese so gering wie möglich zu halten. Während wiederkehrend erscheinende Druckerzeugnisse bei der nächsten Bestellung mit unserem neuen Logo versehen werden, gibt es natürlich auch die Notwendigkeit von Neuanschaffungen. Diese reichen vom Stempel bis hin zur Beschilderung an und in Gebäuden“, so Kieschnick weiter.