Studierendenwerk Bremen begrüßt erste Studierende in der Campuswohnanlage

Pünktlich einen Monat vor Beginn des Wintersemesters ziehen die ersten Studierenden in die Campuswohnanlage des Studierendenwerks Bremen auf dem Gelände der Universität Bremen. Die Wohnanlage stand aufgrund umfassender Sanierungsarbeiten 18 Monate nicht zur Verfügung. Zudem steht der Neubezug eines weiteren Gebäudes mit 106 Plätzen bevor.

„Wir sind sehr froh darüber, die 151 Plätze in der Campuswohnanlage pünktlich vor Semesterbeginn wieder vermieten zu können. Die Studierenden haben hier sanierte und gleichzeitig preisgünstige Apartments in zentraler Lage auf dem Campus zur Verfügung, wie sie nur das Studierendenwerk Bremen anbietet“, so Hauke Kieschnick, Geschäftsführer des Studierendenwerks Bremen.

Darüber hinaus wird das Studierendenwerk Bremen ein Gebäude in der Anne-Conway-Straße übernehmen, das von der Senatorin für Soziales ursprünglich zur Unterbringung von Geflüchteten angemietet wurde.

„In den kommenden Wochen werden wir ein Gebäude mit 106 Plätzen in der Anne-Conway-Straße übernehmen. Wir freuen uns über die zusätzlichen Plätze, die sich ebenfalls in unmittelbarer Campusnähe befinden. Derzeit werden noch Abstimmungen in Sachen Brandschutz und Internetausstattung durchgeführt“, so Kieschnick weiter.

Bei der Versorgung mit Wohnheimplätzen lag Bremen im vergangenen Jahr mit einer Quote von 6,28% bundesweit auf dem 14. Platz.

„In den kommenden Jahren werden wir weitere Wohnheime sanieren müssen. Projekte wie unser geplanter Neubau in der Emmy-Noether-Straße sind auch daher dringend nötig, um den zeitweise nicht zur Verfügung stehenden Wohnraum ausgleichen zu können. Wir hoffen, dass die für das Neubauprojekt notwendigen Vorbereitungen bald abgeschlossen sind und wir mit dem Bau beginnen können. Insgesamt ist eine Verbesserung der finanziellen, personellen und auch räumlichen Ausstattung des Studierendenwerks Bremen nötig, um die vor uns liegenden Aufgaben und insbesondere Bauvorhaben bewältigen zu können. Wenn Bremen für Studierende ein attraktiver Studienstandort sein soll, ist bezahlbarer Wohnraum in neuen oder sanierten Gebäuden hierfür eine Grundvoraussetzung“, so Kieschnick weiter.

Das Studierendenwerk Bremen verfügt aktuell über zehn Wohnanlagen in Bremen und zwei in Bremerhaven. Insgesamt stehen 1.923 Plätze für Studierende zu Verfügung, 136 davon in Bremerhaven. Hinzu kommen in Kürze weitere 106 Plätze in Bremen. Die durchschnittliche Miete beträgt 240€.

Foto: Zu sehen ist Hauke Kieschnick, Geschäftsführer des Studierendenwerks Bremen, mit einem der ersten Mieter der Campuswohnanlage.