Archiv

2019

Neben fair gehandeltem Bio-Kaffee und Bio-Tee werden in den Betrieben des Studierendenwerks Bremen ab sofort auch alle Molkereiprodukte in Bioqualität angeboten und aus der Region beschafft. Die Umsetzung ist Teil einer langfristigen Entwicklung im Bereich der Hochschulgastronomie, bei der weitere Schritte folgen werden.

Das Infoheft 2019/20 ist da! Wir informieren euch darin über unsere Leistungen in den Bereichen BAföG, Beratung, Kultur, Mensa und Wohnen. Das Heft richtet sich an alle Studierenden, ist aber insbesondere für Erstsemester interessant. Ausgegeben wird es mit jeder neuen Menscard.

Wissenschaftssenatorin Dr. Schilling, die STÄWOG und das Studierendenwerk Bremen unterzeichnen Vereinbarung.

Für Bewilligungszeiträume ab dem 1. August steigt der Förderhöchstbetrag nach dem Berufsausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Angehoben werden auch die Freibeträge für das Einkommen der Eltern. Dadurch sollen mehr junge Menschen gefördert werden als bisher.

Wenn Sie bereits BAföG-Leistungen beziehen, ergeht nach Inkrafttreten des 26. BAföG-Änderungsgesetz automatisch ein neuer BAföG-Änderungsbescheid, der die ab 1. August geltenden Bedarfssätze und Freibeträge berücksichtigt. Sie müssen nichts tun und erhalten automatisch einen Änderungsbescheid! Die Erteilung der Bescheide und die Zustellung werden jedoch einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten von Rückfragen abzusehen. 

Unser Auftrag wie auch Selbstverständnis ist es, möglichst vielen Studierenden ein Angebot zu machen, das ihren Essgewohnheiten und Bedürfnissen entspricht. Wir haben unsere veganen Angebote im vergangenen Jahr weiter ausgebaut und werden diese, wie auch unsere vegetarischen Angebote, weiterhin zeitgemäß und nachfrageorientiert ausgestalten. 

Abbildung Zeitungsrolle

Im Rahmen der 62. Verwaltungsratssitzung des Studierendenwerks Bremen am 21.06.2019 präsentierte Geschäftsführer Hauke Kieschnick den Geschäftsbericht 2018. Neben der Wiedereröffnung der Wohnanlage Campus war der Neubezug der Wohnanlage Anne-Conway-Straße eines der zentralen Ereignisse des vergangenen Jahres. Weitere Themen des Geschäftsberichts sind der Jahresabschluss sowie die Entwicklungen im BAföG, in der Hochschulgastronomie, in der Beratung und bei der Kulturförderung.

Zum Aktionstag gegen Lebensmittelverschwendung hat Eva Quante-Brandt, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, das Studierendenwerk und dessen Mensa der Universität Bremen besucht. Der bundesweite Aktionstag gegen Lebensmittelverschwendung findet jährlich am 2. Mai in ganz Deutschland statt.

Ab dem 29. April kannst du dir in der Cafeteria GW2 Deinen Good life Bowl aus 7 Komponenten für 3,90 € zusammenstellen. Jede weitere Komponente kostet 1,10€. Insgesamt stehen 12 zur Auswahl. Wer es eilig hat, kann auf den frisch zusammengestellten Bowl der Woche zurückgreifen.

Am Dienstag, den 9. April besuchte der Präsident des Senats und Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen, Dr. Carsten Sieling das Studierendenwerk Bremen. Nach dem Start in der Cafeteria GW2, die der Bürgermeister noch gut aus der eigenen Studienzeit kennt, führte ihn der Rundgang durch die BAföG-Abteilung und die Abteilung Studentisches Wohnen.

Seiten