Aktuelles

Informationen zum 27. BAföG-Änderungsgesetz

Liebe Auszubildende,

das 27. BAföG-Änderungsgesetz vom 15.07.2022 wurde am 21.07.2022 verkündet.

Die Änderungen gelten für Bewilligungszeiträume, die ab 08/2022 beginnen (oder später).

Bei Bewilligungszeiträumen, die vor 08/2022 beginnen, gelten die Änderungen ab 10/2022 (sofern der ursprüngliche Bewilligungszeitraum diesen Monat bereits beinhaltet hat).

Aktuell befinden wir uns in der technischen Vorbereitung der Umsetzung.

Diese wird voraussichtlich automatisiert im September 2022 erfolgen.

Bitte beachten Sie, dass ein Widerspruch nicht erforderlich ist, um eine Berücksichtigung der Änderungen zu erwirken. Die Bescheiderteilung und Zustellung kann eine Weile in Anspruch nehmen. Wir bitte Sie, von diesbezüglichen Rückfragen abzusehen.

Informationen zum Heizkostenzuschuss - 25.05.2022

Liebe Auszubildende,

gemäß § 1 Absatz 2 Nr. 1 Heizkostenzuschussgesetz (HeizkZuschG) haben nicht bei den Eltern wohnende Auszubildende, denen Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz für mindestens einen Monat im Zeitraum 01.10.2021 bis 31.03.2022 bewilligt wurden, Anspruch auf einen einmaligen Heizkostenzuschuss in Höhe von 230,00 € auf Grund stark gestiegener Energiekosten.

Dies gilt nur, wenn die Auszubildenden in dem genannten Zeitraum keinen Anspruch auf Wohngeld haben und nicht nach den §§ 5 und 6 des Wohngeldgesetzes bei der Wohngeldbewilligung berücksichtigt wurden oder nach den §§ 5 und 6 des Wohngeldgesetzes bei der Wohngeldbewilligung berücksichtigt wurden, aber wegen § 2 Absatz 3 nicht bei der Bewilligung eines Heizkostenzuschusses für den Wohngeldhaushalt berücksichtigt wurden.

Der Heizkostenzuschuss wird gemäß § 3 HeizkZuschG von Amts wegen geleistet, ein Antrag hierfür ist nicht erforderlich.

Die Auszahlung ist zum Wintersemester 2022/2023 automatisiert vorgesehen.

Informationen zur Corona-Pandemie

Liebe Auszubildende,

  • das Amt für Ausbildungsförderung Bremen, sowie die Außenstelle Bremerhaven sind ab dem 16.03.2020 für den Publikumsverkehr geschlossen.
  • ein telefonischer Kontakt ist weiterhin möglich.
  • Dokumente können Sie über das Upload-Portal im Bereich "Online-Antrag" schicken.
  • nutzen Sie zur Einreichung von Unterlagen bitte vorrangig das oben genannte Upload-Portal, da hier ein Zugriff aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichergestellt ist. Bitte haben Sie für die Einschränkungen Verständnis, sie dienen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes in Ihrem Sinne.
  • Einschränkungen oder Verzögerungen in Ihrer Ausbildung, die durch den Coronavirus bedingt sind, werden einzelfallbezogen geprüft und in angemessenem Umfang berücksichtigt, sofern dieses im Rahmen des BAföG möglich ist. Bitte bewahren Sie entsprechende Unterlagen und Nachweise auf und reichen Sie diese zu gegebener Zeit ein.
  • bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung auf Grund der vielen Anträge länger als gewöhnlich dauern kann. Wir bitten Sie, von Nachfragen zum Bearbeitungsstand sowie zum Eingang von nachgereichten Unterlagen abzusehen. Sofern Sie das Upload-Portal nutzen, erhalten Sie eine automatisierte Eingangsbestätigung und auch Statusmeldungen zum Bearbeitungsstand.        
  • weitere pandemiebedingte Regelungen finden Sie auch fortlaufend aktualisiert unter https:\\bafög.de.

 

Videos

Bitte beachten Sie die neu installierten Videos im Bereich der allgemeinen Informationen zum BAföG:

"Antworten auf allgemeine Fragen zum BAföG"
"So füllst Du Deinen BAföG-Antrag aus..."
"Ausfüllhilfe zum BAföG Formblatt 5"

 

Weitere Informationen

Andere aktuelle Informationen gibt es derzeit keine.

Ein regelmäßiger Besuch lohnt sich, um auf dem neuesten Stand zu bleiben!