Unsere Workshops können coronabedingt leider nicht in der geplanten Form stattfinden. Alternativangebote finden sie hier...

Beratungsarten & aktuelle Angebote

Einzelberatung

In einer persönlichen Einzelberatung besprechen wir mit Ihnen zunächst den Beratungsanlass und Ihre Erwartungen an uns. Im weiteren Verlauf klären wir mit Ihnen die individuellen Hintergründe Ihres Problems. Gemeinsam entwickeln wir dann Lösungswege oder erste Schritte für das weitere Vorgehen. Aktuelle Probleme können so in einem oder mehreren Kontakten bearbeitet werden.
 
Im Einzelfall kann sich herausstellen, dass eine weiterführende Psychotherapie für Sie sinnvoll sein kann. Hier beraten wir Sie gerne hinsichtlich der unterschiedlichen Therapieformen. Bei Bedarf unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem geeigneten Therapieplatz. Entsprechend Ihrer jeweiligen Fragestellung können Sie auch an unseren Gruppen oder Workshops teilnehmen oder Empfehlungen für den Besuch weiterer hochschulinterner oder -externer  Einrichtungen erhalten.

Wenn Sie weitere Informationenen wünschen oder sich für ein Angebot anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.

Workshops

Möchten Sie etwas gegen Ihre Rede- oder Prüfungsängste unternehmen? Oder möchten Sie lernen, besser mit Stress umzugehen?
Dann besuchen Sie unsere Workshops:

Viele Studierende berichten in der Beratung von Stress im Studium oder ihren ausgeprägten Prüfungs- und Redeängsten. Häufig schildern sie  vielfältige Angstsymptomen wie Konzentrations- und Schlafstörungen, Unruhezustände, Blackouts in Prüfungs- und Redesituationen und vermeiden es, sich diesen Situationen auszusetzen.

In unseren Workshops möchten wir Ihnen ermöglichen, sich mit Stress oder Ihrer Angst auf eine andere Art als bisher zu beschäftigen. Der geschützte Rahmen in der Gruppe bietet Ihnen dabei die Chance, gemeinsam mit anderen betroffenen Studierenden einen neuen Umgang  zu finden. 

Alle Workshops sind kostenfrei.  Wenn Sie sich für einen Workshop interessieren, wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.

Pro Semester finden Sie  verschiedene Workshop-Angebote in unserem Programm:

Selbstsicher in die Prüfung gehen - Wege aus der Prüfungsangst

Die Symptome der Prüfungsangst bei Studierenden sind vielfältig: Sie äußern sich sowohl im Verschieben von Prüfungsterminen als auch in Form von körperlichen Beschwerden und Unruhezuständen bis hin zu Panikattacken und Blackouts. Die Ängste beeinträchtigen die kognitive Leistungsfähigkeit und behindern häufig den Studienabschluss.

Angst kann aber auch leistungssteigernde Wirkung haben, wenn wir lernen, produktiv mit ihr umzugehen: Wahrscheinlich überschätzen Sie die „Bedrohung“ durch Prüfung und Prüfer und unterschätzen Ihre eigenen Einflussmöglichkeiten. Im Workshop lernen Sie, Ihre Prüfungsangst zweckdienlich und lösungsorientiert einzusetzen. In der Gruppe kann es Ihnen gelingen, Ihre Einstellung zu ändern und Einsicht in die Entstehung Ihrer Probleme zu gewinnen. Darüber hinaus lernen Sie, Prüfungen gezielt und realistisch vorzubereiten. 

Gemeinsam mit den anderen Teilnehmer*innen können Sie Ihre Verhaltensmuster in der Prüfung kennen lernen (z.B. „negative Leitsätze“) und für sich effektivere Verhaltensweisen herausfinden.
Übungen zur Entspannung und Stärkung des eigenen Selbstbewusstseins können dazu beitragen, Ihren Angstpegel zu beeinflussen und Gelassenheit zu gewinnen. So können Sie als „Hauptakteur“ die Prüfung kreativ gestalten.

Wer versucht, die Angst als Herausforderung zu nehmen, hat den ersten Schritt schon getan!

Der Workshop „selbstsicher in die Prüfung gehen – Wege aus der Prüfungsangst“ kann leider ebenfalls nicht in gewohnter Weise stattfinden. Wir bieten stattdessen am 26.11.2020 von 11 - 13 Uhr und am 27.11. von 9.00 – 10.45 unter (0421) 22 01 - 1 13 10  telefonische Sprechstunden an. Hier können Sie alle Fragen, die Sie zu Ihrer Prüfungsangst haben stellen, und wir sehen dann, was hilfreich für Sie sein könnte. Einen ersten Einstieg in Fragestellungen könnte Ihnen vorab diese Darstellung über Prüfungsangst geben.

 

Folgende Informationen gelten nur für die klassischen Workshopangebote, ab dem Zeitpunkt (voraussichtlich 2021), ab dem diese wieder stattfinden können.

Möchten Sie sich für diesen Workshop anmelden? Dann wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.

Hier steht unser Dokument zum Thema Selbstsicher in die Prüfung gehen - Wege aus der Prüfungsangst zum Download bereit.
Einen guten Einstieg in die Thematik gibt auch der Leitfaden Prüfungen unserer Kolleg*innen der PBS Oldenburg.

Leitung: Frau Medicus-Rickers und Frau Bachmann
 

Ab heute rede ich...“ 

Selbstbewusst präsentieren - Redeangst überwinden

Kennen Sie diese Situationen:

Sie möchten eine Gruppenarbeit präsentieren und sind so aufgeregt, dass Ihre Hände und Ihre Stimme zittern?
Sie erröten während einer Redesituation und Ihnen scheint nichts mehr einzufallen?
Sie vermeiden es, ein Referat anzunehmen und ärgern sich hinterher über sich selbst?

Das Phänomen Redeangst ist an Universitäten und Hochschulen weit verbreitet. Vielen Studierenden fällt es schwer, Referate zu halten, sich an Diskussionen zu beteiligen oder in Prüfungen ihr Wissen zu präsentieren.

Dieses zweitägige Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen mit der persönlichen Redeangst auseinanderzusetzen. Sie lernen, Ihre Angst und deren Symptome besser zu verstehen. Unterschiedliche Bewältigungsstrategien werden vorgestellt und erprobt.

Ziele des Seminars sind:

  • Ihre Fähigkeit zukünftig gelassener mit angstauslösenden Redesituationen umzugehen, zu verbessern
  • vielleicht sogar eine Freude am Präsentieren (wieder) zu entdecken

Seminarmethoden sind z.B. theoretischer Input, Einzel- und Gruppenarbeit, Arbeit an den drei Präsenzzonen des Körpers, Präsentationsübungen, Körper- und Entspannungsübungen, Feedback.

In diesem Jahr kann leider kein 2 tägiger Redeangst-Workshop stattfinden. Alternativ zum Workshop „Ab heute rede ich...“ - Redeangst überwinden"  bieten wir eine Telefonische Redeangst-Sprechstunde an. Interessierte Studierende können sich am 04.12.2020 von 11 - 13 Uhr telefonisch informieren, welche Maßnahmen in ihrem individuellen Fall hilfreich sein könnten. 

Folgende Informationen gelten nur für die klassischen Workshopangebote, ab dem Zeitpunkt (voraussichtlich 2021), ab dem diese wieder stattfinden können.

Anmeldungen werden im Sekretariat der PBS telefonisch entgegen genommen.

Teilnahme ist an beiden Tagen erforderlich.

Möchten Sie sich für diesen Workshop anmelden? Dann wenden Sie sich bitte an unser Sekretariat.

Einen Einstieg in die Thematik gibt z.B. die Seite Redeangst überwinden (M. Knill) oder Steinbuch, Ursula: Raus mit der Sprache- Ohne Redeangst durchs Studium. Campus Verlag, Frankfurt: 1998

Leitung: Frau Moormann